21.09.2019: FC Stadlau - Slovan/HAC 0:1

Slovan/HAC sollte vom Tabellenstand her ein machbarer Gegner sein, allerdings fehlte Goalgetter Lukas Heinicker nach „gelb-rot“ in Mannswörth, was bedeutete: Tore schießen wird nicht unbedingt leichter - und Stadlau probierte das mit einer reinen U19-Elf …

Nach 10 Minuten „Abtasten“ brachte ein abgefälschter Schuss von Srok den ersten Eckball für die Gäste (11.) – und einen mit Folgen, denn Bosnjaks angeschnittener Ball senkte sich zum 0:1 ins lange Kreuzeck (12.). Stadlau bemüht und ballsicher, aber nur selten mit den richtigen Situationslösungen. So blieben einige Energieleistungen von Ognjen Sipka in Hälfte eins die einzigen Ansätze von Torszenen im Slovan-Strafraum: Schuss ans Außennetz (16.), Stanglpass, den die Abwehr zum Corner klärte (18.) und der Top-Pass auf Tykhon Berlizov, der allein auf Goalie Grujic lief, aber am routinierten Schlussmann der Gäste scheiterte (28.). Den dafür fälligen Corner brachte Mario Topcic vors Tor, Fedi Houidis Kopfball ging aber um Zentimeter über die Latte. Das sah schön langsam so aus, als ob die Qualität im Stadlauer Offensivspiel sich steigern würde. Die beste Chance fanden aber die Gäste in einem blitzschnellen Konter vor: Zunächst gewann Stadlau-Goalie Aleksandar Mirkovic das Duell mit dem vor ihm zum Ball kommenden Steinbacher, und dessen Nach-Kopfball rettete Arthur Vozenilek auf der Linie (37.) – Glück und Können also, dass es zur Pause nur 0:1 stand. Noah Shamekh musste leider nach einer Attacke verletzt raus, für ihn kam Ionut Ciobanu (40.).

Zur Pause setzte Trainer Thomas Slawik auf neue Impulse und brachte Julioan Lakits und Alexander Krammer für Daniel Hörmayer und Daniel Karner. Den ersten Impuls setzte aber wieder Sipka, der ideal in den Strafraum auf Berlizov spielte, der jedoch zu lange brauchte um den Ball zu verarbeiten (46.). Nur drei Minuten später kam wieder Berlizov zentral vorm Tor zum Schuss, sein Versuch landete aber in den Händen von Grujic (49.). Die nächsten Chancen gehörten dann wieder Slovan: Der eingewechselte Ciez scheiterte zunächst mit einem Schuss an Mirkovic (56.), dann mit einem von ihm abgefälschten Freistoß (59.). Aus dem Slovan-Corner wurde ein starker Konter mit Julian Lakits‘ Pass auf Mario Topcic, der im Strafraum in Bedrängnis den Ball allerdings nicht vollwertig traf (60.). Auch im Finish fanden die Gäste die besseren Chancen vor: ein (wohl zurecht) wegen Abseits aberkanntes Kopftor von Miskovic (68.), einen Ciez-Schuss, den Mirkovic mit den Fingerspitzen über die Latte drehte (78.) und noch zwei Top-Reaktionen des Stadlau-Keepers gegen Gacic (Schuss gefaustet, 82., und gut herausgekommen, 83.). Zwei starke Stadlau-Angriffe brachten auch nichts Zählbares: Alexander Krammer setzte sich links im Laufduell gut durch, traf aber nur um Zentimeter am kurzen Eck vorbei ans Außennetz (75.) und bei Markus Juriceks guter Hereingabe blieb Grujic Sieger vor Krammer und Berlizov (81.).

Somit stand am Ende ein 0:1, bei dem trotz des Chancenplus von Slovan weit mehr möglich gewesen wäre, wenn nicht zu viele Situationen nicht entsprechend gelöst worden wären.

Die Elf: Aleksandar Mirkovic – Arthur Vozenilek, Fedi Houidi, Niklas Kiss, Markus Juricek – Noah Shamekh (40. Ionut Ciobanu), Daniel Hörmayer (46. Julian Lakits), Ognjen Sipka, Daniel Karner (46. Alexander Krammer) – Mario Topcic, Tykhon Berlizov [auf der Bank: Benjamin Neckam – Daniel Thamer]

Das U23-Spiel war wieder ein torreiches Spiel – und es hatte nach dem 3:4-Pausenstand mit dem 6:5 ein Happy-End in blau! Die Torfolge zeigt die Top-Moral unserer jungen Truppe. Und für den erkrankten Erik Wassermann sprang Mirza Dugalic als Goalgetter mit einem Triplepack ein: 0:1 (5.), 0:2 (8.), 1:2 (26.) Mirza Dugalic, 2:2 (27.) Franz Schöpf, 3:2 (32.) Mirza Dugalic, 3:3 (43.), 3:4 (44.); 4:4 (56.) Sebastian Nichitoi (Freistoß), 5:4 (59.) Marian Breuling, 5:5 (69.), 6:5 (87.) Mirza Dugalic.

 
 
 
 

Corona-Maßnahmen: Der Fußball steht still ...

Durch die österreichweite Aussetzung des gesamten Spielbetriebes finden bis auf weiteres keine Spiele der KM statt! ... Bei Klick auf die Überschrift kommt ihr zum ursprünglichen gesamten Frühjahrsspielplan, der bei Vorliegen neuer Termine natürlich aktualisiert wird!

Da vom WFV der gesamte Sportbetrieb vorläufig unbefristet eingestellt wurde, finden bis auf Weiteres KEINERLEI Aktivitäten auf der Sportanlage in Stadlau statt!

Über das weitere Vorgehen erfolgen direkte Informationen hier sowie an die Trainer und ElternvertreterInnen!

Das Walter Streif-Turnier am Mo.,13.4. für U6-, U7- und U8-Teams musste ebenfalls schweren Herzens abgesagt werden.

Vorsicht unbedingt ja, Panik trotzdem nein!


Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte Überschrift oder Bild anklicken - du kommst zum Kontaktformular!



Gutschein-Aktion bei Intersport Winninger

Bei Intersport Winninger (Gewerbeparkstraße 2 / GW-Park Stadlau) gilt der Gutschein noch bei jedem Einkauf bis 31.09.2019, muss aber ausgedruckt oder am Handy-Display mitgebracht werden!


Unsere Plätze ...

... kann man mieten!

Kunstrasenplatz  1,5 Std. ohne Flutlicht  € 160,- / mit Flutlicht  € 200,-

Beachvolleyball  1 Std.  € 20,- / Soccer-Court  1 Std.  € 50,-

Näheres siehe "Anlage"!


Der Stadlau-Video-Channel

Besuchen Sie unseren youtube-Kanal durch Anklicken der Überschrift!


Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!


517efb333