16.11.2019: ASV 13 - FC Stadlau 1:0

Das Auswärtsspiel bei ASV 13 litt generell unter vielen „unforced errors“ oder „incomplete“-Aktionen beider Teams. Das eine oder andere Mal kamen aber durchaus ansehnliche Angriffe zustande: Lukas Heinicker legte uneigennützig auf Mario Topcic ab, der verzog (4.), Tautscher traf für die Heimelf die Oberkante der Latte, wobei Benjamin Neckam dort war (11.), Heinicker schickte Tykhon Berlizov über links, bei dessen Stanglpass hatte die ASV 13-Abwehr alle Füße voll zu tun (12.), eineinhalb Minuten belagerten die Speisinger dann den Stadlau-Strafraum, nichts passierte – durchatmen (19.-20.), einen Abpraller nahm Topcic direkt, am Kreuzeck vorbei (22.) – das war aber alles noch nichts hochprozentiges. Die erste Top-Chance fand das Heimteam vor, doch Neckam verhinderte gegen Komornyik das Gegentor (24.). Nun wurde das Spiel etwas munterer: nach mustergültiger Vorarbeit von Alexander Krammer nahm Heinicker Maß, zirkelte das Leder aber um einen Viertelmeter am langen Eck vorbei – die erste Stadlau-Großchance (30.), nach Dorrek-Hereingabe verfehlte Florian Germ aus fünf Metern den Ball (32.), Topcic startete ein Tempodribbling, sein Schuss aus gut 12 Metern fiel im sehr hohen Rasen des ASV 13-Platzes aber zu schwach aus, sodass Keeper Helbl den Ball aufnehmen konnte (34.). IM Gegenzug folgte die nächste Top-Chance der Heimelf: Dorrek kam halblinks aus rund 12 Metern zum Schuss, doch Neckam parierte glänzend (35.). Eine ähnlich gute gab’s nach Heinicker-Vorarbeit noch für Krammer, doch ein Verteidiger rettete zum Corner, der dann nichts einbrachte (43.) – der Halbzeitstand von 0:0 somit gerecht.

Hälfte zwei sah zunächst ASV 13 im Vorwärtsgang: Aujla kam am 16er zum Schuss – 1 Meter daneben (47.), Neckam parierte Dorreks Schuss (49.), ein Getümmel im Strafraum überstand die Stadlau-Defensive mit Glück und Einsatz (50.), in der Folge kam es zu einem Freistoß am Sechzehner, den Berghold knapp daneben setzte, wobei Neckam im Eck war (51.). Immer wieder kam ASV 13 nun über die linke Abwehrseite Stadlaus gefährlich in die Endzone, bis es passierte: Pammer dribbelte in den Strafraum, zog ab, Neckam war zwar mit den Fingerspitzen noch dran, konnte das 0:1 aber nicht verhindern (62.). Stadlau antwortete nun endlich mit energischen Gegenstößen: Thierry Kouadjane wurde knapp am Sechzehner gestoßen, ein Fall für Lukas Heinicker, der auch stark in die linke Ecke traf. Keeper Helbl packte aber einen Top-Reflex aus und parierte gerade noch (64.), praktisch im blitzschnellen Gegenzug traf Dorrek die Stange (65.). Heinickers Kopfball fiel leider zu unplatziert aus (67.), mit dem Fuß machte er es aus 20 Metern dann präziser, doch Helbl rettete ASV 13 vor dem Ausgleich (73.). Dazwischen meldete sich die Heimelf wieder im Stadlau-Strafraum: Komornyik zog ab – Stange! (75.). Dann die beste Stadlau-Chance – guter Haken von Leon Effenberger nach innen, Flanke mit links, Heinicker konnte den Ball noch leicht ablenken. Der Ball sprang an die linke Innenstange, aber in die Hände von Helbl (76.). Im Finish noch ein guter Angriff über Arthur Vozenilek in den Rückraum zu Krammer, der Ball sprang aber unmittelbar vor Alexander auf, sodass er ihn schlecht traf und übers Tor schoss.

: Fazit: Insgesamt wollte ASV 13 den Sieg mehr und hat verdient gewonnen, wenngleich wir durchaus unsere Chancen hatten, einen (oder mehr) Punkt(e) mitzunehmen - schade.

Die Elf: Benjamin Neckam – Leon Effenberger, Arijeton Ziba, Niklas Kiss, Markus Juricek– Mario Topcic, Ionut Ciobanu (65. Fedi Houidi), Julian Lakits (46. Arthur Vozenilek), Tykhon Berlizov (46. Jean Kouadjane) - Alexander Krammer, Lukas Heinicker [auf der Bank: Aleksandar Mirkovic – Daniel Thamer]

Die U23 spielte mit genau elf Mann und einer reinen U17/16-Mannschaft – und das wieder tadellos. Trotzdem war bei der zweitbesten U23 der Liga beim 0:2 (0:1) nichts zu holen.


Corona-Maßnahmen: Der Fußball steht still ...

Durch die österreichweite Aussetzung des gesamten Spielbetriebes finden bis auf weiteres keine Spiele der KM statt! ... Bei Klick auf die Überschrift kommt ihr zum ursprünglichen gesamten Frühjahrsspielplan, der bei Vorliegen neuer Termine natürlich aktualisiert wird!

Da vom WFV der gesamte Sportbetrieb vorläufig unbefristet eingestellt wurde, finden bis auf Weiteres KEINERLEI Aktivitäten auf der Sportanlage in Stadlau statt!

Über das weitere Vorgehen erfolgen direkte Informationen hier sowie an die Trainer und ElternvertreterInnen!

Das Walter Streif-Turnier am Mo.,13.4. für U6-, U7- und U8-Teams musste ebenfalls schweren Herzens abgesagt werden.

Vorsicht unbedingt ja, Panik trotzdem nein!


Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte Überschrift oder Bild anklicken - du kommst zum Kontaktformular!



Gutschein-Aktion bei Intersport Winninger

Bei Intersport Winninger (Gewerbeparkstraße 2 / GW-Park Stadlau) gilt der Gutschein noch bei jedem Einkauf bis 31.09.2019, muss aber ausgedruckt oder am Handy-Display mitgebracht werden!


Unsere Plätze ...

... kann man mieten!

Kunstrasenplatz  1,5 Std. ohne Flutlicht  € 160,- / mit Flutlicht  € 200,-

Beachvolleyball  1 Std.  € 20,- / Soccer-Court  1 Std.  € 50,-

Näheres siehe "Anlage"!


Der Stadlau-Video-Channel

Besuchen Sie unseren youtube-Kanal durch Anklicken der Überschrift!


Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!


517efb333