19.06..2021 FC Stadlau vs. Donaufeld 1:2

Trotz drückender Hitze war zu sehen, dass zwei der besseren Stadtliga-Teams am Werk waren, auch dank des Selbstvertrauens, das sowohl Donaufeld als auch Stadlau mit den Auftaktsiegen der Vorwoche getankt hatten. Doppelschütze Alexander Krammer fehlte verletzt, Aleksander Mirkovic stand wieder im Tor - das waren die die personellen Änderungen im Stadlauer Team. Es gelangen in den ersten Minuten schöne Stadlau-Angriffe über die Flügel, vor allem Noah Roka konnte sich einige Male gut in Szene setzen. So gab es bereits in den ersten 15 Minuten einige gute Einschussmöglichkeiten, es kam aber leider anders. In der 18. Minute agierte die Defensive zu unentschlossen, konnte den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen. Donaufeld bekommt dadurch einen Freistoß zugesprochen, den Nuh Nazli genau ins Kreuzeck zirkelte. Stadlau ließ sich durch den Gegentreffer nicht beirren, spielte weiter druckvoll. In der 26. Minute brach Roka wieder energisch durch, brachte die Hereingabe auf Marek Blazej, dieser wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Verdient traf Dominik Eichinger zum 1:1 per Elfmeter. Das war's dann bis zur Pause, weil doch einige gute Chancen von Stadlau auf eine komfortable Führung ungenützt blieben.

Hälfte zwei begann ohne den leider verletzten Julian Lakits und brachte rasch eine numerische Überlegenheit für die Heimelf, als Donaufelds Floris Van Zanen frühzeitig nach gelb/rot duschen gehen durfte (50.). Donaufeld war stehend k.o. und verteidigte mit 9 Mann im eigenen Tor-Drittel, doch Zählbares blieb Stadlau, teils mit Pech (Lattenknaller von Alexander Pechaczek), teils mit mangelnder Treffsicherheit verwehrt - und so kam es am Ende statt eines möglichen sicheren Erfolges ganz bitter - denn Florian Growin traf in Minute 92 zum 1:2, als Referee Stezenbach bei einem mehr als fragwürdigen Handspiel (am Oberkörper/Kopf und angelegter Hand angeschossen!) auf den Elferpunkt zeigte ...

Fazit: Gut bis sehr gut gespielt, leider selbst zuwenig belohnt und letztlich unglücklich und unverdient verloren ...

Torfolge: 0:1 (19.) Nuh Nazli; 1:1 (26.) Dominik Eichinger (Penalty), 1:2 (92.) Florian Growin (Penalty).

Aufstellung: Aleksandar Mirkovic – Tykhon Berlizov, Yannick Hafner, Christian Libic, Philipp Engleithner – Dominik Eichinger, Gabriel Bayer, Julian Lakits (46. Alexander Pechaczek), Mario Topcic (88. David Prochal), Noah Roka (82. Daniel Hörmayer) – Marek Blazej [Auf der Bank: Benjamin Neckam - Fedi Houidi]

Die Spiele der KM

Bitte die Überschrift anklicken um zur Übersicht zu kommen!

Herbstmeisterschaft

Sa.,02.10. Dinamo Helfort (H) 15'00 / U23 12'30

Fr., 08.10. Gerasdorf (A) 18'00 / U23 20'00

Sa.,16.10. SV Schwechat (H) 14'00 / U23 11'30

Im Trainings- und Spielbetrieb ersuchen wir, die Vorgaben der Regierung einzuhalten, da sonst der Verein bestraft werden könnte. Danke, auch wenn es schwer zu verstehen ist.


Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte Überschrift oder Bild anklicken - du kommst zum Kontaktformular!




Der Stadlau-Video-Channel

Besuchen Sie unseren youtube-Kanal durch Anklicken der Überschrift!


Andreas Weimann

Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!


517efb333