26.06..2021 ASK Elektra vs. FC Stadlau 2:2

Nach der unverdienten Heimniederlage der Vorwoche wartete mit Elektra auswärts der ehemalige Titel-Co-Favorit. Und in den ersten 15 Minuten dominierte auch die Heimelf, kombinierte gut, spielte einige gute Wechselpässe von rechts auf Ex-Stadlauer Sipka. Die zwingenden Chancen fehlen allerdings. Nach der ersten Drangperiode Elektras gelang es Stadlau, das Spiel zu kontrollieren. Wie letzte Woche entstanden einige Male über die Flügel Halbchancen, die größte Chance vergab Alexander Krammer in der 30. Minute, nachdem Kapitän Mario Topcic von rechts mustergültig einen Stanglpass brachte, Krammer aber den Ball aus etwa 4 Metern nicht im Tor unterbringen konnte. In der 40. Minute war es dann aber soweit, wunderschöner Freistoß von Dominik Eichinger von der linken Strafraumecke aufs kurze Kreuzeck, Elektra-Keeper Davtyan konnte gerade noch abwehren, Philipp Engleithner traf aber per Kopf zum 0:1. In Minute 43 gelang der Doppelschlag: Marek Blazej überlief von der Mittellinie weg zwei Verteidiger und schoss trocken ins linke Eck - 0:2 und das war's auch zur Halbzeit.

In der 2. Hälfte erhöhte Elektra den Druck, Stadlau kam kaum noch über die Mittellinie, v.a. Sipka von links sorgte ständig für Unruhe und traf in Minute 65 zum 1:2 In der 65. Minute wurde Sipka freigespielt und traf etwa vom Elfer sicher. Fünf Minuten später traf Sipka duie Stange, der Abpraller ging knapp daneben. Elektra warf jetzt alles nach vorne, Ex-Stadlauer Mario Fürthaler verlängerte immer wieder gefährlich mit dem Kopf. Aber Stadlau hatte noch eine gute Einschussmöglichkeit durch Daniel Hörmayer nach Vorlage Topcic'. In der 93. Minute ein Deja-vu wie gegen Donaufeld. Zu unentschlossen im eigenen Ballbesitz, der Gegner erkämpfte sich den Ball zurück – harter Elfmeter. Fürthaler traf zum für Stradlau ärgerlichen Ausgleich.

Weiterer Wermutstropfen: Marek Blazej musste in der 85. Minute mit Verdacht auf Bänderriss im Knie das Spielfeld verlassen.

Torfolge: 0:1 (40.) Philipp Engleithner, 0:2 (43.) Marek Blazej; 1:2 (65.) Ognjen Sipka, 2:2 (93.) Mario Fürthaler (Penalty).

Aufstellung: Aleksandar Mirkovic – Tykhon Berlizov (46. Fedi Houidi), Yannick Hafner, Christian Libic, Philipp Engleithner – Dominik Eichinger, Gabriel Bayer, Alexander Krammer (63. Edin Harcevcc), Mario Topcic, Noah Roka (74. Daniel Hörmayer) – Marek Blazej [Auf der Bank: Benjamin Sauer - Yannic Mattes]

Die Spiele der KM

Bitte die Überschrift anklicken um zur Übersicht zu kommen!

Herbstmeisterschaft

Sa.,02.10. Dinamo Helfort (H) 15'00 / U23 12'30

Fr., 08.10. Gerasdorf (A) 18'00 / U23 20'00

Sa.,16.10. SV Schwechat (H) 14'00 / U23 11'30

Im Trainings- und Spielbetrieb ersuchen wir, die Vorgaben der Regierung einzuhalten, da sonst der Verein bestraft werden könnte. Danke, auch wenn es schwer zu verstehen ist.


Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte Überschrift oder Bild anklicken - du kommst zum Kontaktformular!




Der Stadlau-Video-Channel

Besuchen Sie unseren youtube-Kanal durch Anklicken der Überschrift!


Andreas Weimann

Fußballbotschafter des FC Stadlau! Bitte die Überschrift anklicken um mehr zu lesen!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!


517efb333