Neuverpflichtungen: zwei Heimkehrer & vier Neue

Die bisherigen Stadlauer Neuzugänge (Bilder von links nach rechts):

Der Sollenauer Luka Gusic (geb. 27.9.1989, kroatischer großer Innenverteidiger mit u.a. Erfahrung aus der polnischen Liga) stand schon länger "am Radar" der Stadlauer sportlichen Führung. Von St.Peter/Au kam mit Stefan Rauchecker (geb. 14.8.1995) ein junger Allrounder für die linke Seite. Martin Marosi (geb. 11.3.1988, Slowakei), Stürmer, kam von ESV Parndorf, erzielte dort in der letzten Saison nicht weniger als 18 Tore (darunter auch den Ausgleich der Parndorfer in der letzten Runde der abgelaufenen Saison), hat Erfahrung aus der slowakischen ersten Liga. Dominik Kirschner (geb. 2.10.1991) war schon im Winter ein Wunschspieler von Trainer Cseh für die rechte Offensivseite, traf für die Hernalser letzte Saison 7mal, stammt aus der Rapid-Akademie und kann auf Spielsaisonen in Spanien (Alicante, Hercules) und Deutschland (Burghausen) verweisen.

Die weiteren zwei sind Heimkehrer, die ihre Fußballwurzeln in Stadlau haben: Andreas Bauer (geb. 15.9.1985, zuletzt Abwehrchef bei Erstligist FAC) und Gabriel Bayer (geb. 18.9.1991, war von Herbst 2013 bis Frühjahr 2016 bei den Mattersburg-Amateuren, zuvor auch schon Kapitän in der Stadlauer Kampfmannschaft, wo er mit 17 Jahren schon sein Debüt in der Stadtliga feierte) sind im Defensivbereich universell einsetzbar.

Ein weiterer Neuzugang ist Josef "Pepi" Muzik, der die "medizinische" Abteilung (bisher Karl Hebnar und für die "Reha" Holger Paasche) verstärkt. Eines ist jedenfalls garantiert: mit Karl und Pepi läuft im Massageraum ein weiteres wichtiges Element für sportliche Erfolge ein - nämlich Humor und gute Laune. Eine Doppelconference von Farkas/Waldbrunn oder Pirron & Knapp ist gegen den sprühenden Humor der zwei Physiotherapeuten "a Lercherlschas" ... ;-)

Somit passiert ein gezieltes Ersetzen vieler schmerzlicher Abgänge im Sommer 2016 (siehe Interview mit Trainer Erwin Cseh) und der natürlich vorhandene Wunsch, im gesicherten Feld der Liga bleiben zu können, um für die jungen Stadlauer Spieler (Serhat Agtas, Jg. 1998, rückt in den KM-Kader auf, für drei 1b-Spieler ist ein regelmäßiges Training bei der Kampfmannschaft geplant) die entsprechende Perspektive am Ende ihrer sportlichen Ausbildung zu bieten ...

Abgänge sind leider Cem Atan (zu Traiskirchen), Tanju Köse (?), Oliver Kascha (?), Rares Chiorean (Ostbahn XI), Filip Kostic (?) und Simon Hobiger, der seine Karriere aus beruflichen Gründen beendet und uns sowohl sportlich als auch menschlich sehr fehlen wird. Verletzt sind noch längere Zeit Christoph Ochrana, Emir Dilic und "Azzo" Stojilkjovic, die aber hartnäckig an ihren Comebacks arbeiten. Wie es mit Viktor Okolo nach seiner langen Pause aufwärts geht, ist noch nicht abzuschätzen – also stehen acht Spieler des engeren Vorjahreskaders und zwei weitere zum Saisonstart nicht mehr zur Verfügung …


Stadlau war am 11./12.6.2016 Schauplatz der "Under 9-Euro-Championship", die von der EFCO (European Football Childrens Organisation) veranstaltet wurde. Ein international top besetztes Turnier, bei dem am Ende die ersten zehn (von 40) Plätzen fest in internationaler Hand waren - FC Liverpool gewann das Finale gegen FC Porto, Dinamo Zagreb sicherte sich Platz drei im Penaltyschießen gegen Newcastle United, das auch im Semifinale gegen Turniersieger Liverpool nur im Penaltyduell verlor.

Das größte Renomee aber holten sich unsere Stadlauer Helfer (unzählige Elternteile waren beide Tage im Einsatz - DANKE!) und Funktionäre, an der Spitze Präsident Marschalek, Obmann Gschweidl und Nachwuchsleiter Katterbauer, ohne deren Mitarbeit die Veranstaltung nicht dieser große Erfolg werden hätte können. Man kann nur hoffen, dass diese internationalen Top-Klubs sich die Nachwuchsfußball-Location Stadlau nach diesem Turnier dick in ihr Notizbuch eingetragen haben und vielleicht (nicht gerade in dieser Anzahl, aber doch ...) bei dem einen oder anderen zukünftigen Stadlauer Nachwuchs-Event auch mit dabei sind ...

Die Stadlauer Fußball-Familie bewies wieder einmal, was Teamwork und Zusammenhalt zu leisten imstande sind ... Bravo!

Durch Anklicken des Titels kommt ihr zum ausführlichen (und Bild-)Bericht!


Frage: Nach der Herbstsaison stand Stadlau in „Schlagdistanz“ zum Spitzenduo auf Platz drei. Die Frühjahrssaison verlief durchwachsen …

Erwin Cseh: Größtes Problem waren die vielen Verletzten und die Abwesenheit von Simon Hobiger, teilweise hatten wir keinen Verteidiger am Platz.

Lesen Sie das komplette Interview durch Klick auf den Titel!


1:1-Heim-Remis gegen ESV Parndorf ...

Mit dem einzigen Freitags-Heimspiel endete die erste RLO-Saison seit über 10 Jahren - und ein Nicht-Abstiegsplatz war schon längst erreicht ... Im Gegenteil, es ging um den 5. Platz  und den als bester Aufsteiger (den sich durch das 3:1 über Sollenau im letzten Moment noch Ebreichsdorf holte)


Nachwuchs-Challenge 2016 in Stadlau

Am 26.5.2016 fand unter der organisatorisch bewährten Regie von Karl Katterbauer die große Stadlauer "Nachwuchs-Challenge" statt. Je 18 Unter 8- und Unter 6-Teams spielten auf insgesamt sieben Spielfeldern am Hauptfeld - und am Ende wurde jeder der rund 250 Mini-Fußballer mit einer Medaille belohnt.

Geleitet wurden die Spiele übrigens ausschließlich von Kampfmannschaft- und 1b-Spielern, unterstützt wurde die Turnierleitung von vielen Stadlau-Funktionären, -Trainern und Eltern der Kids.

Es war bei herrlichem Wetter ein gelungenes Fußballfest. Durch Anklicken der Bilder kommt ihr zu je einer Unter 8- (linkes Bild) und Unter 6-Fotogalerie (rechtes Bild) ...


7./8.5. und 16.5.2016: Bilder vom Nachwuchs

Bild anklicken und ihr kommt zur Bilderserie!

Unter 10, Unter 8, Unter 12, Unter 15,  Unter 16 gegen Austria 13 sowie Unter 8 beim Marchfeldcup (von links)

Hier geht's zu Filmberichten vom Unter 11-Spiel gegen Austria 13 und gegen Austria Wien


16.4.2016: Bilder vom Nachwuchs

... von der U16, U9 und U8 (von links).

Einfach das Bild anklicken und ihr kommt zur Bildergalerie!


Die Mannschaft für das Ostliga-Frühjahr 2016 ...

Der grandiose Herbst nach dem Meistertitel 2015 in der Wiener Stadtliga ist - beinhart ausgedrückt - (aber erfreuliche) Geschichte. Im Frühjahr wird niemand mehr den Aufsteiger auch nur ein winziges bisschen unterschätzen ... Aber wir sind für die Herausforderungen gerüstet!

Lesen Sie alles über den aktuellen Kader bei Anklicken der Überschrift!


News vom Nachwuchs ...

Beim "Sport Riss-Cup 2016" gingen vier von sieben Titeln an die Stadlauer Nachwuchsteams: U10 - FAC  4:3, U12 - Fortuna 05  3:1, U13 - FAC  7:3, U15 - Donaustadt  7:1. Und auch die anderen Teams standen jeweils im Finale: U11 - Austria 13  0:3, U14 - FAC  0:3, U16 - FAC  0:5

Zwei Turniersiege holten die Stadlau-Nachwuchsteams beim traditionellen WFV-Hallenturnier in der Hopsagasse: Unter 15 und Unter 11 gewannen, jeweils Zweite wurden Unter 16 und Unter 10 - Gratulation!

Das Trainingslager in Schielleiten im August 2015 brachte perfekte Bedingungen (Bild links)

Die Wiener ASKÖ-Auswahl, betreut von Karl Frank und Roland Lankisch, gewann die ASKÖ-Bundesmeisterschaft 2015!Nicht weniger als fünf Spieler der siegreichen Mannschaft sind Stadlauer des Jahrganges 2000 ... (Bild rechts)

Lesen Sie bitte mehr auf der NACHWUCHS-Seite (Ausbildungsklub)!


Das Bad ...

Ab 1. Mai 2016 kann in einem der schönsten und familiärsten Freibäder der Donaustadt wieder dem Badevergnügen gefrönt werden ...

Die Preise für Sommer 2016:

Tageskarte:  € 5,- / ermäßigt:  € 3,-

Nachmittagskarte (ab 14 Uhr):  € 3,- / ermäßigt:  € 1,-

Saisonkarte Erw.  € 95,- / für Stadlau-Mitglieder:  € 76,-

Saisonkarte Kabine Erw.  € 160,- / für Stadlau-Mitglieder:  € 146,-

Saisonkarte mit Kästchen  € 110,- / für Stadlau-Mitglieder:  € 106,-

Kästchen zusätzlich  € 30,-

Saisonkarte Kinder bis 16 Jahre  € 30,-

Familienfreundliche Preise in der Kantine runden das Bild der Anlage ab.

Näheres (v.a. Bilder) beim Anklicken der Überschrift!


Der FC Stadlau ...

... ist ein Verein mit langer Tradition, v.a. bei der Förderung junger Spieler in der Kampfmannschaft oder einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Nachwuchsarbeit. Dabei kommen moderne und innovative Techniken im Training und Spiel zum Einsatz sowie Technik wie Videoanalyse oder biometrische Datenerfassung. Dank der sehr guten Trainer im Nachwuchs spielen die Jungs (und einige Mädels) in der höchsten Liga des Wiener Fußball Verbandes, der Verbandsliga. Der FC Stadlau hat das Kunststück geschafft, seit 1983 ins dieser Liga zu spielen und gehört zu den drei Vereinen, die in diesem Zeitraum noch nie abgestiegen sind.

Der Verein hat eine familiäre und soziale Struktur. In Stadlau wird nicht nur Fußball gespielt, der Verein betreibt neben einer Kantine auch ein Familienbad. Beide gelten als weit mehr als Geheimtipps.

Als Veranstalter verschiedener Events, wie den 3Xtremen Tagen, die 100 Jahre-Feierlichkeiten, dem Ausrichten von Turnieren für Firmen, Schulveranstaltungen und der Abwicklung der Heimspiele der "Blue Danube Dragons" - mit einem VIP-Catering - hat sich der FCS jahrelang einen "Namen" gemacht.

Auf einer der schönsten Anlagen Wiens ist jener Freiraum geschaffen, der für den Sport so wichtig ist. Neben Fußball, Freibad, Leichtathletik, der „Sport und Fun Halle“ und einer der größten Kletterhallen mit einer Boulder-Anlage im Freibereich, ergeben sich geballte Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung.

Unsere Sponsoren und Partner unterstützen uns, damit der Verein in der Lage ist seinerseits auch zu geben. Mit diesen finanziellen-, Sach- oder Dienstleistungen helfen uns unsere Sponsoren, die Nachwuchsarbeit, den Verein und die Anlage erhalten zu können. Im Gegenzug hat der Verein auch Möglichkeiten - für jeden individuell angepasst. Von VIP- und Badekarten für die Mitarbeiter bis zu Werbemöglichkeiten auf unserer gut besuchten Webseite, Banden- oder Dressen-Werbung, Ausrichten von Veranstaltungen wie Turnieren oder Firmenfesten - damit können wir unseren Partnern auch etwas zurückzugeben.

Euer Webmaster.


Interesse an einer Anmeldung beim FC STADLAU ?

Dein Wunsch und der deiner Eltern ist es, die fußballerische Ausbildung beim FC Stadlau zu beginnen bzw. fortzusetzen und zu einem Schnupper- bzw. Probetraining anzumelden ...

Bitte die Überschrift anklicken - du kommst zum Kontaktformular!

Wenn du das Bild anklickst, erfährst du mehr über die Stadlauer Fußball-Ausbildung!


Die nächsten Spiele

Die erste Ostliga-Saison seit über 10 Jahren hat der FC Stadlau tadellos gemeistert. Die neue Saison beginnt gleich mit dem "Spiel des Jahres": Fast-Europa-League-Starter Sturm Graz gastiert in der 1. ÖFB-Cup-Runde in Stadlau!

Am Fr.,15.7. um 17'30 Uhr findet dieses Spiel als Live-Spiel im ORF statt!

Die Punktejagd der RLO beginnt mit dem Heimspiel gegen ASK Ebreichsdorf am Fr., 5.8. um 18'30 Uhr.

Beide Spiele verdienen sich regen Zuseherzustrom ...


Liga-TV berichtet regelmäßig ...

... über die Spiele unserer Kampfmannschaft!


Das 100-Jahre-Buch ... ein perfektes Geschenk für jeden Anlass!

100 Jahre FC Stadlau (ab der Saison 2013/14 müsst ihr's selber miterlebt haben ... ;-) ), aber dieses Buch bleibt immer aktuell ...

... und ist erhältlich um € 19,50 jederzeit in der besten Sportkantine der Stadt sowie bei allen Heimspielen!


WFV-Terminkalender

Bitte den Titel anklicken!

Um unsere Sicherheit bemüht:


517efb333